CSU Neu-Ulm
19. November 2019

Katrin Albsteiger

Unsere OB-Kandidatin für Neu-Ulm

Ich bin 36 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Töchter, bin Kommunalreferentin und wohne mit meiner Familie in Burlafingen.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Neu-Ulms Zukunft als Oberbürgermeisterin gestalten!

Am 15. März 2020 bestimmen Sie, wer Neu-Ulm als neuer Oberbürgermeister ins neue Jahrzehnt führen wird!
Als Kandidatin der CSU Neu-Ulm bewerbe ich mich um dieses Amt.
Diesen Weg möchte ich jedoch nicht alleine gehen, sondern gemeinsam mit Ihnen!

6. November 2019

Anja Ziegler

Ich bin 47 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Kinder und ein Enkelkind. Familie heißt für mich Vertrauen und Zusammenhalt. Ich arbeite selbständig als Fachwirtin für Reinigung und Hygiene. Dass Menschen sich in ihrem Umfeld wohlfühlen, das ist meine tägliche Aufgabe. Darum geht es mir auch in der Politik: Ich will dazu beitragen, dass Menschen gern in Neu-Ulm leben. Meine Freizeit verbringe ich mit der Familie oder auf Reisen. Und ich koche gern.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Wohnen das den Geldbeutel und die Natur schont.

Familien mit kleinem Budget brauchen ein schönes Zuhause. Die Siedlung Eschwiesen in Ulm ist ein erfolgreiches Modellprojekt. Kostengünstig, umweltschonend und energiesparend zu wohnen, das geht! Auch in Neu-Ulm müssen wir geeignete Gebiete ausfindig machen und im gemeinnützigen Wohnungsbau erschließen.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

6. November 2019

Rico Schlegel

Ich bin 42 Jahre alt und verheiratet. Meine zwei Kinder heranwachsen zu sehen, ist eine große Freude. Mein Beruf bringt viel Abwechslung: als Wirtschaftsingenieur in einem Technologieunternehmen arbeite ich mit internationalen Projektpartnern. Spannung mag ich auch in der Freizeit, unter anderem beim Taekwondo. Hier engagiere ich mich auch ehrenamtlich als Abteilungsleiter beim TSV Pfuhl. Ich will etwas bewegen: in der Familie, im Beruf und in der Politik: mit Ideen für Neu-Ulm.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Verkehrssicherheit: behütete Wege für die Kleinsten.

Unsere Kinder müssen sicher in den Kindergarten und zur Schule. In Pfuhl gibt es einiges zu tun. An den Zebrastreifen auf Höhe der Feuerwehr und in der Kirchstraße müssen Schilder und Schwellen die Autos abbremsen. Den Übergang zum Schul zentrum auf Höhe des Altenheims müssen wir ausbauen und ausleuchten.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

6. November 2019

Susanne Salzmann

Ich bin 44 Jahre alt, evangelisch und verheiratet. Meinen beiden Kindern will ich Selbstvertrauen mit auf den Weg geben. Als Rechtsanwältin gehört es zu meinen Kernaufgaben, komplexe Sachverhalte zu strukturieren und damit Klarheit zu schaffen. Das prägt auch mein politisches Handeln. Ich kann zuhören und analysieren. Das ist Voraussetzung dafür, Lösungen zu finden und die Zukunft zu gestalten. In meiner Freizeit spiele ich Tennis, jogge gerne und lese.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Natur und Umwelt: Schutz für das Pfuhler Ried.

Der Ausbau der B10 ist notwendig. Leider geht er zu Lasten der Natur. Das verbleibende Pfuhler Ried muss als Frischluftschneise und Rückzugsge biet erhalten bleiben. Für Flora und Fauna, für die Menschen, die hier Kraft, Ruhe und Entspannung finden und die Natur erleben. Und für unsere Landwirtschaft, die für unser tägliches Brot sorgt.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

6. November 2019

Jürgen Salzmann

Ich bin 50 Jahre alt, evangelisch und verheiratet. Meinen beiden Kindern will ich ein Vorbild sein. Dazu gehört, dass ich meine berufstätige Frau unterstütze. Als Kriminalhauptkommissar liegt es mir am Herzen, dass unser Rechtsstaat funktioniert. Ehrlichkeit und Verlässlichkeit sind meine Richtschnur. Entspannung gehört in die Freizeit, beim Joggen und Lesen. In der Politik will ich den Problemen auf den Grund gehen. Einlullen lasse ich mich nicht!

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Moderne Mobilität – Bahn frei für Radfahrer.

Der Ausbau der B10 wird die Verkehrslage bei Neu-Ulms Autofahrern entspannen. Dabei dürfen wir nicht stehenbleiben. Auch die Radfahrer brauchen eine neue Trasse, die den Breitenhof und die Abfahrt Burlafingen/Steinheim verbindet. Das motiviert zum Umsteigen aufs Fahrrad. Und entlastet Verkehr und Umwelt.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

6. November 2019

Dr. Julius Röth

Ich bin 28 Jahre alt. Als Ingenieur in einer Entwicklungsabteilung arbeite ich ständig an Innovationen und technischen Neuerungen. So lösen wir Probleme – nicht mit Verboten – und das gilt nicht nur im Maschinenbau. Freiheit steht für mich als Wert ganz oben. Deshalb bin ich politisch aktiv und möchte daran mitarbeiten, ein lebenswertes Neu-Ulm zu gestalten. In der Freizeit entspanne ich mich beim Sport, beim Wandern und mit Freunden.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Entspannt mobil mit Baustelleninfos.

Unsere Straßen brauchen Instandhaltung. Aber Staus nerven und belasten, wenn man mit Auto oder Bus unterwegs ist. Eine App-Plattform kann helfen: mit tagesaktuellen Informationen über laufende und geplante Baustellen. Und einer Dialog-Funktion, damit Neu-Ulmer Vorschläge für eine Verschiebung machen können.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

6. November 2019

Dr. Thomas Ott

Ich bin 36 Jahre alt, arbeite als Systemingenieur und bin Ehemann und stolzer Vater einer Tochter. Im Job arbeite ich täglich an Herausforderungen und Lösungen. Das will ich auch in der Politik. Demokratie funktioniert nur, wenn sie gelebt wird, deshalb engagiere ich mich. Den Neu-Ulmern zu hören und pragmatische Lösungen finden, das ist mein Ziel. Dazu braucht es Energie. Die hole ich mir bei meiner Familie und beim Sport.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Für Kinder und Familie: Kitas, wo man sie braucht.

Neu-Ulm braucht Kitaplätze, und zwar mit hoher Qualität. Ich will den Kitabau beschleunigen und bedarfsorientiert bauen, zum Beispiel in Burla fingen. Schluss mit Altbauten, Containern und Provisorien, mit langen Wegen für Familien. Und mit langen Wartezeiten. Dafür setze ich mich ein.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

6. November 2019

Waltraud Oßwald

Bürgerschaftliches Engagement liegt mir am Herzen. Das fördere ich als Vorsitzende des Vereines „Verborgene Engel Neu-Ulm e.V.“. Meine Familie ist mein Rückhalt und die Gestaltung meines Gartens meine Leidenschaft. Ich bin 68, Rentnerin und voller Tatkraft. Für Neu-Ulm will ich etwas Gutes erreichen. Deshalb setze ich mich in der CSU und im Stadtrat ein. Ich arbeite gern im Team. Als ehemalige Projektleiterin habe ich lösungsorientiertes Arbeiten im Blut.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Raum für Kultur und Miteinander im Glacis.


Neu-Ulm braucht Plätze der Begegnung. Das Glacis ist das grüne Wohnzimmer Neu-Ulms und die Caponniere 4 nach der Sanierung ein Sahnestück. Am Glacis-Park West sollten wir nachziehen. Mit neuem Dach und trockenen Wänden wird auch diese Festungsanlage zum Raum für kulturelle Aktivitäten und Treffpunkt für Bürger.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

 

6. November 2019

Annette Neulist

Ich bin 53 Jahre alt, verwitwet und habe vier Kinder. Fürsorge zählt für mich nicht nur in der Familie, sondern auch in meinem Beruf als Krankenschwester. Zusammenhalt und Miteinander sind meine zentralen Werte. Anderen zuzuhören und ihre Anliegen ernst zu nehmen, das ist mir wichtig. Als Katholikin und in der Politik.

In meiner Freizeit bin in gern mit meinem Hund in der Natur. Und ich bin kreativ, beim Schreiben oder Basteln. Aus Altem Neues zu schaffen, macht mir Freude.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Räume für Kleinkunst und Kreativität.

Kultur schafft Miteinander. Und Kreativität gibt Kraft. Dafür brauchen die Neu-Ulmer Raum. Ich setze mich für eine Kleinkunstbühne ein, die junge (und jung gebliebene) Neu-Ulmer kostenlos nutzen können. Zum Beispiel für Poetry Slams und Konzerte. Wie früher im alten Bahnhofsgebäude.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!

6. November 2019

Thomas Mayer

Ich bin 65 Jahre alt, katholisch, verheiratet und habe drei Kinder. Die Familie ist mir nicht nur privat wichtig: für mich ist sie die Keimzelle der Gesellschaft. Auch an meinem Beruf als Richter reizt mich die Nähe zu Menschen. In der Politik will ich mich um die Sorgen und Nöte der Bürger kümmern. Um sie zu lösen, denke ich gern quer und schrecke nicht zurück, wenn es kompliziert wird. Privat entdecke ich die Welt beim Lesen und Reisen.

So will ich Neu-Ulm voranbringen:
Wohnungsbau: ein Heim für Familien.

Erschwingliche Wohnungen sind auch in Neu-Ulm Mangelware. Ich setze mich dafür ein, dass die Stadt Grundstücke aufkauft und Familien zu guten Konditionen zur Verfügung stellt. So bleibt aus reichend Geld für ein schönes Heim. Nicht jede Familie kann selbst bauen. Ich mache mich auch für den sozialen Wohnungsbau stark.

Ganz nah dran – dafür stehe ich und die CSU.
Unterstützen Sie mich mit Ihrer Stimme!